Archiv: Basch #23 – Wenn Do You Football frei dreht

Liebster Bernd von Geldern!
Na, da biste ja mal in die Vollen gegangen mit Deinem peinlichen Blogartikel auf der Seite von Do You Football. Nicht nur, dass Du Dich auf einen Bildartikel von Thomas Dierenga berufst- was Dich schon mal disqualifiziert- nein, der Artikel ist auch noch voller Lügen und Vermutungen gewesen, wurde von unserem FCSP-Pressesprecher versucht zu verhindern und am nächsten Tag auf der offiziellen Vereinswebseite sogar revidiert und gerade gerückt.
Bei Dir merkt man jedoch in jeder triefenden Zeile, dass Du nur in Deiner Ecke gelauert hast um bei einer- wenn auch völlig unpassenden Situation- direkt gegen die Ultras zu schießen. Das ist nervig, in erster Linie ist es aber sehr, sehr dumm von Dir.

Du bist nämlich Macher einer Bekleidungsmarke, die auch unser aktueller Ausstatter ist und damit disqualifizierst Du nicht nur Dich selber. In dem Moment wo Du auf facebook mit dem Namen Deiner Marke schreibst, wird das ganze nämlich deutlich politischer und man kann sich zurecht die Frage stellen, ob sich unser Ausstatter als Marke zu Fanthemen äußern muss. Normalerweise würde das wahrscheinlich keinen kratzen, den meisten Menschen war Dein Blog offensichtlich völlig unbekannt, wenn es aber plötzlich in der oben beschriebenen diffamierenden und gelogenen Art und Weise geschieht, schadet es zum einen unseren Fans und damit dem Verein. Zum anderen aber schadet es der Marke Do You Football.
Wir sind uns nicht mal sicher, dass Du nicht vielleicht sogar mit Kalkül vorgegangen bist und getreu dem Motto „schlechte Presse ist besser als keine“ gehandelt hast. Der Shitstorm, der am Tag des Artikels aber über Euch eingebrochen ist, lässt uns vermuten, dass die emotionale Aktie von Do You Football innerhalb der gesamten St. Pauli Fanszene eher gesunken ist. Nachdem in Facebookkommentaren und Anmerkungen auf der Website auf die offensichtlichen Fehler, Lügen und Deinen Stil aufmerksam gemacht wurde, hattest Du mit dem offiziellen Account nichts besseres zu tun, als Dich immer weiter reinzureiten und um Dich zu schlagen. Dabei darf natürlich nicht fehlen, dass Du seit Dekaden dabei bist und am besten weißt, wie die Sankt Pauli Familie tickt und was gut für sie ist.
Was Du natürlich dabei vergisst, dass zum einen sehr viele USPlerinnen deutlich länger dabei sind und sich trotzdem einen Scheiß drum kümmern, wie lange jemand dabei ist.
Die Nummer vom Kindergarten und bettnässenden Hüpfburgultras ist nämlich sooo langweilig und infantil, das sie keiner weiteren Silbe bedarf.
Viel schwerer wiegt, dass Du trotzdem VOLL am Thema vorbeischreibst. Es gibt nämlich im gesamten Verein Augenhöhe, Zusammenarbeit, kurze Amtswege, Verknüpfungen und konstruktive Kritik. Und das völlig unabhängig von irgendwelchen Auseinandersetzungen.
So wurde der gesamte aktuelle Konflikt zur JHV von mittelmäßig informierten Pressevertretern zum Teil zwar auf Ultras gegen Präsidium/ Stenger heruntergebrochen, aber mit dieser Einschätzung liegen sie sehr falsch. Zum einen unterschätzt man damit den immer noch bestehenden guten Kontakt von Teilen der Vereinsführung mit uns Ultras, zum anderen unterdrückt man den enormen Unmut eines großen Teils der Fanszene über aktuellen Entwicklungen.
Und Du? Du wolltest es einfach, aber lagst einfach falsch.
Vielleicht wäre uns das auch gar kein Artikel wert gewesen, aber wenn Du am nächsten Tag zwar einsiehst und Dir deutlich gemacht wurde, dass Du völlig falsch lagst, es aber trotzdem nicht übers Herz bekommst, Dich bei USP zu entschuldigen, dann zeugt das nicht von Größe. Es zeigt aber auch, dass Du offensichtlich eine Menge Frustration hast in Bezug auf die Fanszene. Kannste auch haben, kratzt hier keinen Mensch, Du hast nur Do You Football einen Bärendienst erwiesen, da haben wir nämlich jetzt den Frust.

Deine Ultras.