Archiv für September 2012

Archiv: Basch #18 – Hintergrundrauschen – JHV Kolumne I


Teil 1: Die Problematik von Bullenwache und Museum
Auf diversen Ebenen formiert sich gerade wieder einmal Protest um den FC St. Pauli. Wieder einmal, oder in diesem Fall, jetzt erst. Es geht um die geplante Polizeiwache in der Gegengerade, wo man nun, beinahe mit der Fertigstellung merkt: „Achja! Die Bullen…“ Schön blöd oder jetzt erst recht? Der Frage und vielen weiteren geht es im Folgenden auf den Grund zu gehen.

Gefühle und andere Sachzwänge

Der aktuelle Protest spricht sich für ein Museum und für eine Polizeiwache aus. Er spricht sich zwar gegen eine Polizeiwache in der Gegengeraden aus, aber mit der Forderung die Wache auszulagern, wird eben auch der Erhalt und die Renovierung einer Polizeiwache gefordert. Das Vorgehen ist wohl nicht dumm, muss man in einer Demokratie doch die Mehrheit hinter sich bringen und die ist mit einem „ACAB“ nicht hinter dem Ofen hervorzuholen. Also der Weg über das Museum, was ja durchaus als solches positiv zu bewerten ist. Lassen wir das Museum jedoch für einen Moment aus unseren Gedanken verschwinden und denken nur über die Wache hüben oder drüben nach. Es fällt schnell auf, dass wir vornehmlich über eher „eingebildete“ Wohlfühlfaktoren reden, wenn wir gegen die Polizeiwache polemisieren. (mehr…)

Ankündigung Aalen-Spiel


Hallo St. Pauli-Fans, hallo Südkurve!
Für das heutige Spiel gegen VfR Aalen mobilisiert die organisierte Fanszene zum Protest gegen die Bullenwache im Stadion. Als Ausdrucksmittel des Protests wurde unter anderem der Jolly Rouge gewählt und dazu aufgerufen rote Fahnen, Zettel, Doppelhalter etc. mit ins Stadion zu bringen. Auch wir stehen voll hinter dem Protest, unterstützen die Forderung nach einer externen Bullenwache und wollen stattdessen lieber ein Museum in der Gegengerade.
Aufgrund eines Trauerfalls und dem Verlust eines engen Freundes werden wir aber unseren Protest auf die 2. Hz. verlegen und zu Spielbeginn eine kleine Choreo zur Erinnerung an unseren verstorbenen Freund durchführen. Bitte achtet auf die Ankündigungen in der Kurve.
CIAO CIVETTA!

Diffidati-Marsch am Dienstag!

Auch am Dienstag wollen wir nach dem Spiel mit unserem Diffidati-Marsch auf die untragbare Stadionverbotssituation aufmerksam machen.
Wie gewohnt treffen wir uns also rund 40 Minuten nach Spielende auf dem Südkurvenvorplatz am Vereinswappen, um danach gemeinsam mit den Verbannten durch das Viertel zum Fanladen zu ziehen. Mobilisiert eure Bezugsgruppen, bringt euren Jolly Rouge mit, und lasst uns laut durchs Viertel ziehen!
Kein Schritt zurück, diffidati con noi!

Auch am Montag: Warm-Up im Shebeen!

Natürlich lassen wir uns als Gelegenheitstrinker auch von Werktagen nicht abschrecken und wollen den Abend vor dem Spieltag gemütlich im Shebeen verbringen.
Ihr müsst Dienstag arbeiten? Interessiert uns nicht. Ihr geht noch zur Schule? Scheissegal!

Na gut, wir sehen schon, ihr haut alle früh ab. Damit wir die gemeinsamen Stunden zumindest ein bisschen ausdehnen, starten wir dieses Mal schon um 19 Uhr.

Wir sehen uns am Montag, auf Sankt Pauli!

Basch #18 zum Aalen-Spiel


Es gibt ja so einige ausgelutschte FCSP-Klischees, aber langweilig wird es wirklich nie rund um diesen Verein. In den letzten Tagen und Wochen natürlich unsere „Zehn Jahre USP“-Feierlichkeiten, aber auch die überflüssigerweise immer noch in der Gegengeraden geplante Polizeiwache erhitzt die Gemüter. Zu beiden Themen findet ihr Infos und Meinungen in der neuen Basch #18, die beim nächsten Heimspiel erscheint.
Die gesamte Inhaltsliste findet ihr hier:
- Sandhausen home
- Köln away
- Feierlichkeiten
- Museum statt Wache!
Dazu diverse Texte zur Social Media, Szene-News, Rezensionen und vieles mehr…

Sport Inside-Reportagen

Als Konsequenz aus der Hillsborough-Katastrophe 1989 wurden in England die Stehplätze abgeschafft, der britischen Fankultur das Grab ausgehoben und der Weg für den maßlos überteuerten Fußball in der Premier League geebnet.
Dass sich diese Tumulte, bei denen 96 Zuschauer starben, von denen der jüngste zehn Jahre alt war, unter Mitwirkung der Polizei entwickelten und die Polizei hauptverantwortlich für das Ausmaß der Katastrophe war, wurde 23 Jahre lang verschwiegen und vertuscht.
Das heuchlerische Verhalten des britischen Staates und der britischen Medien, die verspätete Aufklärung der Umstände und die Folgen für die Betroffenen zeigt Sport Inside mit beklemmenden Aufnahmen aus dem Jahre 1989.
Man könnte ketzerisch sein und Parallelen in die heutige Zeit ziehen. Hoffen wir aber, dass es nicht so weit kommt.
„96 Mal Gerechtigkeit“

Ein anderer Beitrag von Sport Inside beschäftigt sich mit den Verstrickungen der Dortmunder Fanszene mit rechten Strukturen. Ein recht umfangreicher Überblick über die nachgewiesenen Kontakte, das Verhalten der Borussia und ihres Fanprojektes, sowie Aufnahmen eines Testspiels, die zeigen wie offensiv die Faschos auftreten.
Der größte Fehler wäre die komplette Szene des BVBs über einen Kamm zu scheren und zu diskreditieren, denn es gibt auch positive Dinge über die Fanszene des BVBs zu berichten, wie organisierte Fahrten zu KZ-Gedenkstätten. Aber die Gesamtheit der Stadionbesucher muss auch langsam mal kapieren, dass eine Tolerierung von Nazis im Fanblock ein politischeres Statement ist, als ihre Verurteilung und Verbannung.
„Wehret den Anfängen“

Nächsten Samstag

Neues vom USP-Stand

Ab dem Heimspiel gegen Aalen verkaufen wir am USP-Stand neben den üblichen Sachen auch das Celtic-Fanzine „The Thunder“. Aus dem Umfeld der Green Brigade bietet es für 2,50€ einen guten Einblick in die Fanszene, u.a. mit den Themen: Anstehende CL-Spiele, Belfast Celtic, SMV Graffiti Crew und ein Interview mit Ultras Frankfurt.

Desweiteren gibt es nur für Mitglieder (!) das „10-Jahre“-Trikot(35€) und den „10-Jahre“Schal(10€). Sonst aktuell und frei verkäuflich noch das „Achtung – linke Kurve“-Shirt(12€), und die Jacke (braun oder weiss) für 35€, bzw.30€ für Mitglieder. Dazu noch Resteshirts für 5€!

Millerntor Gallery – 21. und 22. September


Mit Beteiligung aus Viertel und Fanszene!

10 Jahre Gänsehaut

Da die Galerie auf dem USP-Blog anscheinend kurz mal vorzieht zu streiken, befriedigen wir die quängelnden Geister mit einem „Das hier ist Fussball“-Mitschnitt. Gänsehaut! Danke, Thees!