Autsch!


aus St. Pauli – Vom Pfosten bis zur Ritze

Autsch! Wir sind ja von der Hamburger Presse so einiges gewohnt an Wortkreationen und Eigenwilligkeiten, aber von einem Übersteigerredakteur?
Nochmal zum Merken, ist gar nicht so schwer: Basch, Kiezkieker, Gazzetta, Ultrà Sankt Pauli. ;-)


2 Antworten auf „Autsch!“


  1. 1 Schlaubi 21. Mai 2012 um 20:37 Uhr

    Alte Journalisten-Regel: Schreibweise von Namen und Titeln immer(!) nachschlagen – bzw. heute wohl eher googeln ;-)

  2. 2 Kriller/ÜS 22. Mai 2012 um 9:16 Uhr

    Alte Layouter-Regel: Immer den Text nehmen, der einem zuletzt zugeschickt worden ist und nicht die erste roh-version drin lassen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.