Archiv für September 2011

Ultrà Sankt Pauli – Skinheads St. Pauli 5:1


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, ein 5:1-Ergebnis auch. Ich weiss nicht, wer den Bericht für die Basch schreiben wird, ich werde ihm aber ans Herz legen die Worte „zahnloser Papiertiger“, „bedauerlicher Verfall“ und „Wachablösung“ in den Text einzubauen.
Danke an Organisatoren, Trainer, Spieler und Funktionsteam!

Morgen 15 Uhr!!

Film „Das ganze Stadion“

Am 4.10. hat der Film „Das ganze Stadion“ auf dem Filmfest Hamburg Premiere. Der Film ist mit Hilfe und Einverständnis der aktiven FCSP-Fanszene entstanden und in der Basch #4 wird ein Interview mit Filmemacher Felix erscheinen.

Mehr zum Film gibts es auf dasganzestadion.de/!

Video FCSP vs. 60

Danke an Moby!

Archiv: Basch #3 – Interview Weinbar

„Liebe Freunde, uns wurde gekündigt“
Am neuen Kamp, eingebettet zwischen Raval und Knust, befindet sich die Weinbar Sankt Pauli und ist seit eineinhalb Jahren eine feste Größe in einem Gastronomiegürtel, dessen Ausrichtung sich zwar nicht auf die Fanszene des FCSP beschränkt, dessen Betreiber_innen aber durchaus eine gewisse Nähe zu eben jener Fanszene eint. Die Weinbar wird von Heiko und Raphael betrieben, die vielen von euch bekannt sein werden. Am 01. September haben sie im Namen ihrer Weinbar die Öffentlichkeit darüber informiert, dass sie die Kündigung für ihr Lokal erhalten haben.
Da die Weinbar immer mehr Freunde innerhalb unseres Kosmos gefunden hat, war das für uns Anlass genug, uns mit Heiko und Raphael zu treffen und mehr über die Hintergründe des drohenden Endes für diese noch junge Institution zu erfahren. (mehr…)

Basch #3 erscheint zum Spiel gegen 1860


„Lieber 60 Atzen als 1860″ – die #3 erscheint zum nächsten Heimspiel.
Der Inhalt im Einzelnen: Duisburg home, Braunschweig away, Test in Winterthur, Interview mit der Weinbar zu ihrer Kündigung, Berichte zu Spielen von Omonia Nicosia und Bayern München, 1860-History Book, die Drugados hauen einen raus, Buch- und Filmkritiken, Alerta zu Grauzone, Spruchbänder der letzten Spieltage und vieles, vieles mehr.

Video zum Testspiel in Winterthur


schuetzi-tv.ch/

Dies und das zum WE

Ein paar Infos zum Wochenende: Morgen, am Samstag, findet in Tostedt ein Konzert zur Stärkung der antifaschistischen Strukturen vor Ort statt.

Mehr Infos zum Konzert und den Vorgängen in Tostedt unter http://landfriedensbruch.tk/. Zentrale Anreise der HHer ist übrigens um 13.15 Uhr ab HBF.

USP hat ein neues Shirt, bzw. eine Re-Issue. 10€ für USP-Mitglieder, 12€ für alle anderen.

Die Sozialromantiker melden zu Wort:

In ca 9 Wochen ist Jahreshauptversammlung, dort gilt es den Vereinsoffiziellen bindende Vorgaben an die Hand zu geben, damit unser Verein so gestaltet wird, dass wir alle uns in ihm wohlfühlen können.
Als kleine Erinnerung an die Entscheidungsträger, dass wir alle sie beobachten, sie ihr Handeln reflektieren sollten und sie keineswegs auf festen Stühlen sitzen, rufen wir euch auf:
Bringt die roten Fahnen, Banner, Schals, Mützen, Jacken, Pullis, Shirts, Tapeten, Pappen und Herzen am Sonntag mit ins Stadion!
Der Countdown läuft, die Uhr tickt. Wir sind bereit.

Für alle, die sich lieber erst nach dem Spiel eindecken: Ab diesem Spieltag (wahrscheinlich schon ab Fr. Abend) gibt es die BASCH auch im Jolly zu erwerben! Wir sind auch auf der Suche nach weiteren Verkaufsorten. Ideen und Vorschläge gern an basch (at) ultra-stpauli.de.

Freitag geht’s los….

Freitag startet die Rugby-WM in Neuseeland und vor Ort fiebern die Fans dem Ereignis entgegen. Ein Flashmob auf der Queen Street in Auckland tanzt den Haka, den traditionellen Ritualtanz der Maori.

Ein Ritual, das auch seit über einem Jahrhundert von den All Blacks, der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft gepflegt wird.

Archiv: Basch #1 – Malerei in der Südkurve

Wenn nicht wir, wer dann?

Am dritten Juni-Wochenende und am darauf folgenden Montag haben wir unsere Kurve in den Farben gestrichen, welche die Südkurve seit ihrem Bestehen und unsere Kultur nun schon seit vielen Jahren kennzeichnen. Das hässliche Grau ist so endlich einer Kulisse gewichen, die uns, unserem Verein und unserer Kurve angemessen ist. Über den braun-weiß-rot-weiß-braunen Stufen des Stehplatzbereichs gibt der große Schriftzug VORAN SANKT PAULI den Weg vor. An den Seiten befinden sich nun das USP-Logo, das Logo der AFM und der Jolly Rouge. Leider haben diejenigen, die den Verein aktuell zu führen glauben (gemeinhin auch “Offizielle” genannt), im Nachgang der Aktion wieder einmal mehr gezeigt, wie sie denken und wie sie Fans und das gegenseitige Verhältnis definieren. Dieser ursprünglich sehr positive Artikel bekommt dadurch leider eine traurige Wendung. (mehr…)